Plakate
Ein Klassiker mit hervorragenden Eigenschaften. Plakate lenken die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Werbebotschaft und sind ideal geeignet für den Einsatz im Innen- und im Außenbereich.
Jeden Tag maximale Aufmerksamkeit
Plakate wirken. Im Außenbereich, im weitläufigen Innenbereich oder bei öffentlichen Präsentationen informiert das Plakat und macht neugierig.
Für Botschaften, die ankommen
Ob für Imagekampagnen oder für die Bekanntmachung von Produkten und Veranstaltungen. Mit Plakatwerbung erreichen Sie Ihre Zielgruppe zu jeder Zeit an jedem Ort.
Plakat ist nicht gleich Plakat
Sie lieben Aufmerksamkeit? Durch die individuelle Wahrnehmung von Grafiken und Botschaften werden Plakate nicht nur als Werbeträger, sondern auch als Kunstobjekt und Kulturgut betrachtet.
Wichtige Informationen zu Ihren Plakaten
Formate
8 Formate (hoch, quer)
Papierarten
Bilderdruckpapier, Affichenpapier, Neonpapier
Veredelungen
UV-Lack, Cellophanierung
Neon-Plakate
1/0-farbig,
rot, gelb, grün
Produktion & Lieferung
Standard (kostenfrei), Express
Anleitungen & Tipps
Druckvorlagen, Druckdatenanleitung, Druckmusterbuch, FAQ

Setzen Sie Ihre Botschaft in Szene


Plakate sind nicht nur Druckprodukte und Werbeträger. Im besten Fall sind sie Kunst und ein Spiegel der kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse ihrer Zeit. Die großen, bunten und auffälligen Bögen an Litfaßsäulen und Wänden zählen trotz aller Konkurrenz durch Fernsehen und Internet nach wie vor zu den Übermittlern von Werbebotschaften mit den höchsten Aufmerksamkeitswerten.
Mit großflächigen Veranstaltungsplakaten setzen Sie Ihre Veranstaltung oder ihr Produkt gekonnt in Szene und erreichen viele Menschen. In der Wahlphase glänzen oder scheitern Politiker und Parteien immer wieder an ihren guten oder schlechten Wahlplakaten. Das zeigt, wie viel Öffentlichkeit Plakate bekommen und wie wichtig es ist, bei der Gestaltung so sorgfältig wie möglich zu arbeiten.

 

Welche Größe eignet sich für Plakate?


Sie haben die Wahl zwischen sechs verschiedenen DIN-Formaten im Hoch- und Querformat. Das kleinste Format DIN A3 (Halbbogen) entspricht der Größe eines großen Zeichenblocks, wie Sie ihn womöglich noch aus dem Kunstunterricht in der Schule kennen. DIN A2 (Bogen) ist bereits doppelt so groß, DIN A1 (Doppelbogen) entspricht wiederum der Größe von zwei nebeneinander gelegten DIN A2-Plakaten. DIN-0-Papiere werden deshalb auch Vierfachbögen genannt. Entsprechend staffeln sich auch die DIN-B-Formate, die insgesamt noch etwas höher und breiter sind.

 

Wie gestalten Sie Plakate mit dem gewissen Etwas?

 

  • Bringen Sie Ihre Werbe-Botschaft knapp und einfach auf den Punkt: Auf einem Werbeplakat sollten maximal fünf Wirkelemente erscheinen. Darunter fallen zum Beispiel Hintergrund, Überschrift, Preis und Bilder. Im Durchschnitt liegt die Aufmerksamkeitsspanne des Betrachters bei drei bis fünf Sekunden. Deshalb gilt die Regel: Weniger ist mehr!
  • Produktabbildungen sollten mindestens 40 Prozent der gesamten Formathöhe einnehmen. Das Bildmotiv (Visual) sollte immer zentral und prominent abgebildet sein.
  • Trennen Sie die einzelnen Elemente scharf voneinander: Fragen Sie sich, wie Sie den Blickverlauf des Betrachters lenken wollen, und steuern Sie ihn durch die Anordnung der Wirkelemente bewusst. Überlagern Sie einzelne Symbole nicht.
  • Machen Sie deutlich, von wem das Plakat stammt. Bringen Sie Ihre Marke mit ihrem Logo groß raus.
  • Verwenden Sie kräftige Farben und starke Kontraste: Grau in Grau gehaltene Plakate können bei der Außenwerbung untergehen, Auch zu viele Reize können den Betrachter überfordern und zum Wegschauen animieren. Setzen Sie auf Kontraste – zum Beispiel indem Sie Komplementärfarben verwenden.
  • Beschränken Sie die Wortanzahl: Der Adressat sollte Ihre Werbe-Botschaft in zwei Sekunden verstanden haben. Begrenzen Sie deshalb die Textmenge auf circa fünf bis sieben Wörter.
  • Gesichter ziehen Blicke auf sich: Menschen und Gesichter erregen nachweisbar Emotionen und Aufmerksamkeit. Nutzen Sie Porträt-Fotos, um den Blickverlauf des Betrachters gezielt zu lenken.

 

Welche Schriftart und Schriftgröße ist die richtige?


Damit die Betrachter Ihrer Plakate Ihre Botschaft auch lesen können, ist es wichtig, dass Sie eine ausreichende Schriftgröße wählen. Insbesondere bei der Außenwerbung sollte darauf geachtet werden, dass die Schrift auch aus einiger Entfernung, zum Beispiel von der gegenüberliegenden Straßenseite, erkennbar bleibt. Bei der Überschrift empfiehlt sich eine Schriftgröße von zwölf bis 15 Prozent der Formathöhe, bei Unterüberschriften reichen sieben bis zehn Prozent. Insgesamt sollten für das ganze Plakat nicht mehr als drei Schriftgrößen zum Einsatz kommen. Die Schriftart sollte klar und schnörkellos sein, um den Betrachter nicht unnötig abzulenken. Je nach Markenanforderungen kann dies aber durchaus variieren. Unsere Layout-Vorlagen und Spezialisten helfen Ihnen gerne dabei, Ihr Plakat online zu entwerfen und zu erstellen, ehe Sie es drucken lassen.

 

Die Wahl der Farbigkeit


Mit der Farbigkeit wird die Anzahl der Farben bestimmt, mit denen wir Ihr Plakat drucken. Eine Euroskala stellt die Europäische Farbskala für den Offsetdruck dar. Wenn Sie die Farbigkeit 4/0 Euroskala wählen, wird Ihr Plakat vorderseitig mit Vierfarbdruck erstellt. Die Rückseite bleibt dabei unbedruckt. Mit einem vierfarbigen Druck sind nahezu alle Farben darstellbar. Sollten Sie Sonderfarben wünschen, stehen Ihnen bei höheren Auflage ab 250 Stück zusätzlich Pantone- oder HKS-Farben zur Verfügung. Diese werden bevorzugt für Corporate Designs und künstlerische Plakate genutzt.