TÜV

Tischkarten zur Konfirmation

Formate:
14 Formate (DIN, quadratisch, Hoch- und Querformat)

Papierarten:
Bilderdruckpapier: 90 bis 300g/m²
Offsetpapier: 80 bis 120g/m²
Natur- & Recyclingpapier: 160 bis 170g/m²

Falzarten:
Wickelfalz, Zickzackfalz, Altarfalz, Kombifalz, Kreuzfalz

Veredelung:
UV-Lack, Cellophanierung

Produktion & Lieferung:
Standard, Express, Overnight

Online-Editor:
  • Eigene Layouts mit Bildern und Texten anlegen
  • PDF-Datei z.B. aus Word oder Powerpoint verwenden
Tischkarten zur Konfirmation bestellen

Tischkarten für die Konfirmation selbst gestalten

Personalisierte Karten für Ihre Gäste
Hochzeitseinladungen in verschiedenen Formaten

Das Wort Konfirmation kommt vom Lateinischen confirmatio und bedeutet soviel wie Bekräftigung oder Bestätigung. Sie steht für den Eintritt ins kirchliche Erwachsenenleben in vielen evangelischen Kirchen. Die Konfirmanden bestätigen ihre Taufe, bekennen sich zu ihrem Glauben und werden zum Abendmahl zugelassen. Nach der Zeremonie in der jeweiligen Kirche ist es vielerorts Tradition, zusammen mit Familie und Freunden die Konfirmation zu feiern. Zu den Feierlichkeiten zählt meistens ein opulentes Mittagessen, Kaffee und Kuchen am Nachmittag und manchmal noch ein gemeinsames Abendessen.

Tischkarten zur Konfirmation sorgen für Ambiente und Ordnung


Egal ob zu Hause oder im Restaurant: Wie bei beinahe allen größeren Veranstaltungen gehört es mittlerweile zum guten Ton, auch bei Konfirmationen Tischkarten für die Gäste auszulegen. Tischkarten für die Konfirmation helfen bei der Einhaltung der Sitzordnung, können als Menü-Karten dienen und sorgen ganz einfach für ein feierliches Ambiente. Wer seinen Gästen etwas ganz Besonderes bieten möchte, hat die Möglichkeit, seine Tischkarten zur Konfirmation selbst zu gestalten. So bekommen die Karten einen persönlichen Touch und sind ganz individuell auf die persönliche Feier abgestimmt.

Folgend erhalten Sie weitere interessante Kartenanlässe:

Hochzeits-Tischkarten mit Innenansicht

Freies Gestalten und drucken Ihrer Konfirmations-Tischkarten


Ganz egal ob klassisch schick oder modern und poppig – wenn Sie Ihre Tischkarten für die Konfirmation selbst gestalten, haben Sie freie Hand in puncto Konzeption und Design. Ein guter Orientierungspunkt beim Entwerfen der Konfirmations-Tischkarten ist die Location selbst, in der die Feierlichkeiten stattfinden. Für ein eher gehobenes und edles Etablissement eignen sich Farbklassiker wie Schwarz-Weiß oder unaufdringliche Pastelltöne.


Feiern Sie in einer etwas moderneren Umgebung, darf es ruhig auch ein bisschen knalliger und bunter werden. Genauso sieht es bei den Schriftarten aus, die Sie verwenden können: Beim klassischen Design empfehlen sich edel wirkende Schriften, die ruhig ein wenig schnörkelig sein dürfen. Bei den modernen Varianten der Tischkarten zur Konfirmation sorgen klare und prägnante Schriftarten für etwas Ruhe und Ordnung auf den bunten Hintergründen.


Schauen Sie sich auch unsere weiteren Kartenanlässe an:


Hochzeitskarten in der Nahaufnahme

Icons, Hintergründe und Menü: Was kommt auf die Tischkarte zur Konfirmation?


Neben Farbe und Schrift müssen noch weitere Design-Entscheidungen getroffen werden. Passend zum kirchlichen Hintergrund der Feier bieten sich christliche Symbole wie das Kreuz oder eine Friedenstaube an. Auch ein Foto des Konfirmanden auf der Tischkarte zur Konfirmation passt hervorragend und rückt ihn nochmals in den Mittelpunkt seines wichtigen Tages. Viele Menschen bringen mittlerweile auch die Menüs und den Zeitplan der Feierlichkeiten beim Selbst-Gestalten der Tischkarten zur Konfirmation unter. In den meisten Fällen empfehlen sich Klappkarten als Tischkarten, da man sie aufstellen kann und gegebenenfalls der Name des Gastes und das Menü eine klare Trennung bekommen.

Formate:

Welche Formate eignen sich für Tischkarten zur Konfirmation?


Das erste, wofür Sie sich beim Gestalten Ihrer Tischkarten zur Konfirmation entscheiden werden, ist das Format – noch ehe Sie die Druckdaten anlegen. So ist gewährleistet, dass Sie mit der richtigen Vorlage arbeiten können. Sie haben die Wahl zwischen vier DIN-Formaten – im Hoch- und im Quer-Format. Um den Speisen und Getränken noch genügend Platz an der Tafel zu lassen, ist das Postkartenformat DIN A6 empfehlenswert.

Es ist in den Größen 106 x 148 mm beziehungswiese 148 x 105 mm erhältlich. Die DIN small Formate mit 100 x 210 mm bzw. 210 x 100 mm oder 99 x 210 bzw. 210 x 99 mm schmiegen sich ebenfalls gut der Essenstisch-Umgebung an. Es ist außerdem ratsam, sich für vierseitige Klappkarten zu entscheiden. Sie lassen sich sowohl aufstellen als auch plan an die Plätze Ihrer Gäste legen.


Papiersorten:

Welche Papiersorte empfiehlt sich für Tischkarten zur Konfirmation?


Besonders umweltfreundlich, natürlich oder speziell für Bilder: Bei der Wahl der Papierart für Ihre Tischkarten zur Konfirmation stehen Ihnen alle Optionen offen. Sowohl bei den Sorten Recyclingpapier als auch Naturpapier, mit denen CEWE-PRINT.de arbeitet, handelt es sich um sogenanntes ungestrichenes Papier. Der Vorteil dieser Sorten ist, dass sie beide auch nach dem Druck noch gut beschreibbar sind oder mit Stempeln versehen werden können. Das ist vor allem eine dankbare Eigenschaft, wenn man die Namen der Gäste auf den Tischkarten zur Konfirmation aufbringen möchte.


Das komplett aus wiederverwertetem Altpapier bestehende Recyclingpapier hat eine sehr natürliche Haptik. Das feste Naturpapier bietet einen hohen Weißegrad. Bilderdruckpapier – wie der Name schon sagt – ist sehr gut geeignet für den Druck von Fotos und Motiven. Es ist den Varianten matt und glänzend erhältlich – ist allerdings nur bedingt zu beschriften.


Veredelung:

Machen Sie Ihre Tischkarten zur Konfirmation besonders – mit einer Veredelung


Entscheiden Sie sich beim Selbst-Gestalten Ihrer Tischkarten zur Konfirmation für den Druck auf Bilderdruckpapier, haben Sie die Option, Ihren Karten durch diverse Veredelungen noch etwas mehr Hochwertigkeit zu verleihen. Die Veredelungen sorgen für eine höhere Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit und bringen eine noch edlere Haptik und Optik mit sich. Sie haben die Wahl zwischen einer UV-Lackierung und einer Cellophanierung. Beide Varianten sind sowohl in matt als auch in glänzend erhältlich.


Bei der UV-Lackierung bekommen Ihre Tischkarten zur Konfirmation einen „Mantel“ aus einem speziellen Lack verpasst, der mit UV-Licht getrocknet wird. Entscheiden Sie sich für eine Cellophanierung, werden die gewählten Seiten Ihrer Tischkarten mit einer dünnen Schicht aus Folie überzogen. So können Sie die Farbwirkung in Richtung matt oder glänzend beeinflussen und machen Ihre Tischkarten um einiges robuster. Eine Veredelung wird ausschließlich beim Bilderdruckpapier angeboten.


Farbigkeit:


Die Farbwahl: Welche Seiten mit welchen Farben bedrucken?


Bei der Wahl der Farbigkeit Ihrer Tischkarten zur Konfirmation entscheiden Sie, welche und wie viele Farben auf welche Seiten der Karten gedruckt werden. Fällt Ihre Entscheidung zum Beispiel auf Option 4/0 Euroskala, werden die Tischkarten vorne mit vier Farben bedruckt. Hinten bleiben die Karten weiß – also ohne Farbdruck. Die Benennung „Euroskala“ stammt von einer normierten Farbskala nach DIN 16539, die eigentlich mittlerweile den ISO-Richtlinien ISO 2846 und ISO 12647 gewichen ist.


Allerdings ist der Begriff der Euroskala heute noch gang und gäbe. Alle alltäglichen Farben können mit der Skala abgebildet werden. Viele Menschen bestellen Ihre Tischkarten in der Version 4/4 Euroskala, so können alle Seiten der Karten in den gewünschten Farben bedruckt werden. Liegt die gewünschte Auflage der Tischkarten bei 250 oder mehr, haben Sie zusätzlich die Option, sich für Sonderfarben wie HKS oder Pantone zu entscheiden.


Verarbeitung:


Falzung und Rillung für Ihre Tischkarten zur Konfirmation


Um für den richtigen Stand bei Ihren Tischkarten zur Konfirmation zu sorgen, haben sie die Möglichkeit, den Karten eine Falzung oder eine Rillung zu verpassen. Das Falten von ungefalzten Tischkarten kann sich als etwas problematisch erweisen, da Tischkarten mit einer Stärke ab 250 g/m² schon ziemlich „kräftig“ sind.


Bei der Falzung wird per Maschine eine Faltlinie in Ihre Karten gestanzt, die ein mittiges und gerades Knicken besonders leicht macht. Beim Bilderdruckpapier haben Sie zusätzlich die Option Ihren Tischkarten zur Konfirmation eine Rillung zu verpassen – sie verdichtet das Papier entlang der Faltlinie und verhindert so das Einreißen des Papiers und das Aufplatzen der Farbe beim Falzen.


Auflage:


Die richtige Auflage richtet sich nach der Anzahl der Gäste


Wonach auch sonst? Orientieren Sie einfach daran, wie viele Freunde, Bekannte und Verwandte an der Konfirmationsfeier teilnehmen – und bestellen vielleicht noch ein paar Tischkarten extra. Manchmal passiert es schließlich, dass Eingeladene, die eigentlich verhindert waren, kurzfristig doch noch kommen können. Oder man hat einfach jemanden vergessen, der aber unbedingt dabei sein sollte. Ein paar Tischkarten zur Konfirmation in Reserve bieten in diesen Fällen eine gewisse Sicherheit.


Jemand, der eine andere Tischkarte als die anderen Gäste oder sogar gar keine bekommt, könnte sich leicht beleidigt oder ausgeschlossen fühlen. CEWE-PRINT.de druckt Ihre Tischkarten zur Konfirmation schon ab einer Auflage von 25 Stück. Aber auch 50, 100 oder 250 Gäste stellen für unsere Online-Druckerei kein Problem dar.


Schauen Sie sich auch unsere weiteren Kartenanlässe an: