Abizeitung

Formate:
12 Formate (Quadratisch, Hoch- und Querformat)

Papierarten:
Bilderdruckpapier: 90 bis 170 g/m²
Offsetpapier: 80 bis 100g/m²

Seitenzahl:
8 bis 96 Seiten

Farbigkeit:
1/1 farbig Schwarz, 4/4 farbig Euroskala

Veredelungen:
UV-Lack, Cellophanierung

ab 100 Stück bestellen 1-99 Stück bestellen

Abizeitung mit Klammerheftung

Das perfekte Format
Abizeitung in verschiedenen Formaten

Wozu eine Abizeitung drucken?


Eine Abizeitung erinnert Sie an eine der schönsten Zeiten Ihres Lebens: Die Schulzeit. Nach dem Abschluss werden Sie garantiert mehrmals im Jahr nachblättern und sich an all die lustigen Geschichten, an die Klassenkameraden sowie an die Lehrer liebevoll zurückerinnern. So bleibt diese besondere Epoche Ihres Lebens immer präsent.

Auch wenn Selbstgebasteltes seinen eigenen Charme hat: Besonders schön ist eine professionell gedruckte Abizeitung. Das Journal kann durch eine Klammerheftung zusammengehalten werden, damit es aussieht wie ein echtes Magazin. Zudem sind ein hochwertiger Druck und eine professionelle Bindung Garant dafür, dass die Abizeitung viele Jahre in Ihrem Bücherregal überdauert.

Abizeitung in verschiedenen Formaten für Sie

Haben Sie alle Inhalte zusammen, machen Sie die für den Druck notwendigen Angaben


Dazu gehören:

  • Auflage

  • Genaue Ausführung (Bsp.: Broschüre mit Umschlag)

  • Inhalt: Seitenzahl, zu verwendendes Papier; üblich: Bilderdruckpapier in matt oder glänzend; Farbigkeit, üblich: 4/4-farbig auf der Euroskala

  • Umschlag: Seitenanzahl des Umschlags, üblich: 4 Seiten (Vorderseite, deren Innenseite + Rückseite, deren Innenseite); Wie bei Inhalt: Farbigkeit, Papier: Bindungstyp, üblich: Klammerheftung; Veredelung, zum Beispiel verleiht UV-Lack dem Umschlag einen brillanten Glanz.

Produktbeschreibung


Natürlich gibt es keine festen Regeln, was hineingehört und was nicht. Vielmehr können Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beliebte Bestandteile einer Abizeitung sind:

  • • Persönliche Steckbriefe: Dies ist bei den meisten Abizeitungen der Hauptbestandteil. Freunde erstellen für jeden Schüler ein Profil, erzählen Anekdoten über ihn und schildern seinen Charakter. Gerne sind die Profile gespickt mit Fotos aus der gemeinsamen Zeit.

  • • Lehrer-Steckbriefe: Auch die Lieblings-Lehrer sollen nicht in Vergessenheit geraten. Dafür können Sie lustige Geschichten aus dem Unterricht, von Kursfesten und Schulausflügen mit Ihren Lehrern in der Abizeitung festhalten.

  • • Lehrer-Sprüche: Manchmal bleibt nicht nur der Unterricht, sondern auch der Humor der Lehrer – beabsichtigt oder unbeabsichtigt – in Erinnerung.

  • • Kurs-Portraits: Vor allem in den Leistungs- oder Schwerpunktkursen, welche Schüler mehrmals die Woche besuchen, bildet sich oft eine ganz eigene Gruppendynamik. Hat der Lehrer beispielsweise offensichtlich „Lieblinge“ unter den Schülern oder gibt es einen Klassenclown, können Sie das an dieser Stelle humoristisch thematisieren.

  • • Event-Berichte: Schule besteht nicht nur aus Unterrichtsstunden. Binden Sie deshalb auch Berichte über unvergessliche Schulfeiern, Kursfeste und Schulausflüge in die Abizeitung mit ein. Hier bieten sich auch Fotostrecken an.

  • • Stufenwahlen: Wer hat das schönste Schüler-Auto, wer sind die schlauesten Köpfe und wer ist am sportlichsten? Bei Stufenwahlen stimmen die Schüler darüber ab, wer einen derartigen Titel verdient. Dabei sind Ihrer Kreativität eigentlich keine Grenzen gesetzt – achten Sie nur darauf, dass niemand vor den Kopf gestoßen wird.

  • • Des Weiteren sollte Platz für ein Grußwort (zum Beispiel des Rektors oder der Redaktion), ein Inhaltsverzeichnis, für Werbung sowie eine Danksagung sein.

Von der Planung in den Druck: So drucken Sie eine Abizeitung in 4 Schritten


Eine Auflage von 100 oder 200 Stück aus der eigenen Tasche zu bezahlen, ist für Schüler oft nicht möglich. Daher ist der erste Schritt in Richtung Abizeitung, Sponsoren zu finden. Fragen Sie zum Beispiel bei lokalen Geschäften, Cafés und Fahrschulen nach. Für diese ist eine Abizeitung eine solide Werbeplattform.

Ist die monetäre Unterstützung gesichert, sollte sich die Redaktion das grobe Layout der Abizeitung überlegen. Zumindest das Format und die Farbigkeit der Bilder sollte längere Zeit im Voraus feststehen, damit die Schüler mit dem Layout ihrer Steckbriefe beginnen können.

Wünschen Sie sich einen einheitlichen Look für Ihre Abizeitung, können Sie Vorgaben zur Schriftart, Wörterzahl pro Seite und Bildqualität machen. Oft gibt es diese Vorgaben für die allgemeineren Teile wie Berichte und Bilderstrecken. Bei den persönlichen Steckbriefen ist es eher üblichen, der Kreativität der Schüler freien Lauf zu lassen.

Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Daten pünktlich zum Druck vorliegen. Bitten Sie Ihre Mitschüler, die Inhalte einige Wochen vor dem gewünschten Auslieferungstermin fertigzustellen. Dann können Sie nochmal die Layouts der einzelnen Seiten durchgehen und sicherstellen, dass kein Steckbrief oder Ähnliches fehlt. Neben dem Innenteil der Abizeitung muss ein Layout für das Cover und den Rücken vorliegen.

Gestalten Sie Klebeetiketten mit Ihrem Abimotto für den kompletten Abiturjahrgang. Sie können die Aufkleber selbst gestalten und bei CEWE-PRINT.de Ihrer Online Druckerei drucken lassen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf: