TÜV

Praxisschilder

  • 4 DIN Formate
  • 25 weitere Formate
  • 2 quadratische Formate
  • Hoch- und Querformat
  • verschiedene Materialien: PP-Hohlkammerplatte, Aluverbund gebürstet, Aluverbundplatte, Hartschaumplatte, Acryl transparent, Leichtschaumplatte, Gallery Print
  • Ideal für den Innen-und Außenbereich
  • Hohe Stabilität trotz geringem Eigengewicht
  • Viele verschiedene Farbigkeiten möglich
Preis berechnen

Praxisschilder drucken lassen

Für Ihr Unternehmen
Praxisschilder in zahlreichen Größen

Warum lohnt es sich, ein Praxisschild zu erstellen?


Eine Praxis ist ein Ort, an dem sich Mitarbeiter und Patienten unbedingt wohl fühlen sollten. Dazu gehört auch, dass man sich bereits vor dem Eintreten in die Praxis willkommen geheißen und sicher fühlt. Mit einem Praxisschild machen Sie es Patienten und potenziellen Patienten zunächst einmal leicht, Sie zu finden. Zudem schaffen Sie dadurch, dass Sie Ihren Namen (und eventuell akademischen Titel) auf das Praxisschild drucken, bereits erstes Vertrauen und eine gewisse Vertrautheit.

Wenn Sie eine besonders familiäre Atmosphäre schaffen möchten, können Sie Ihr Praxisschild zusätzlich mit einem Foto von Ihnen oder dem gesamten Team bedrucken lassen. Besonders professionell wirkt Ihr Praxisschild dann, wenn Sie es mit Ihrem Logo bedrucken lassen. Je nachdem, wieviel Platz Sie haben, können Sie Ihre Patienten auch bereits an dieser Stelle über Ihre Sprechzeiten aufklären. Oder Sie fügen Ihre geschäftliche Telefonnummer auf dem Praxisschild hinzu. Auf keinen Fall fehlen darf natürlich der Name Ihrer Praxis.

Praxisschilder, die Sie selbst gestalten können.

Wie können Sie Praxisschilder online gestalten und bestellen?


Wenn Sie ein Praxisschild online erstellen möchten, dann sollten Sie zunächst darüber nachdenken, welche Elemente Sie auf das Schild drucken lassen möchten. Soll es lediglich den Namen Ihrer Praxis tragen? Oder ebenso ein Logo? Oder ein Bild des Praxisteams? Wenn Sie Praxisschilder online erstellen, haben Sie zahlreiche Möglichkeiten. Wenn Sie sich über das grobe Layout Gedanken gemacht haben, sollten Ihnen die folgenden Entscheidungen leichtfallen.

Format

Oftmals bieten Online-Druckereien eine Vielzahl an Formaten für Praxisschilder an. Hierzu gehören häufig die klassischen, größeren DIN-Formate A0 (84,1 x 118,9cm), A1 (59,4 x 84,1cm), A2 (42,0 x 59,4cm) und A3 (29,7 x 42,0cm) sowie weitere Sonderformate. Diese reichen von einem kompaktem 30x20cm-Format bis zu einer Fläche von 180x120cm.

DIN
A0
A1
A2
A3
in cm
84,1 x 118,9
59,4 x 84,1
42,0 59,4
29,7 x 42,0

Richten Sie sich bei der Auswahl des Formats aber nicht lediglich nach den Elementen, die Sie auf Ihr Praxisschild drucken lassen möchten. Bedenken Sie auch den Platz, der Ihnen zur Verfügung steht: Haben Sie eine komplett leere Außenwand, kann ein großformatiges Praxisschild als Hingucker fungieren, haben Sie hingegen nur wenig Platz, hat es eventuell nicht genügend „Luft“, um zu wirken.

Ausrichtung


Neben den bloßen Maßen können Sie sich entscheiden, ob das Schild im Hoch- oder Querformat bedruckt werden soll. Diese Entscheidung sollten Sie ebenfalls mit Hinblick auf die Fläche, auf der Sie das Schild anbringen möchten, fällen. Generell sind Praxisschilder im Querformat geläufiger.

Material


Wenn Sie Praxisschilder drucken lassen, können Sie häufig zwischen verschiedenen Materialien auswählen. Zum Beispiel gibt es Praxisschilder aus 3mm dicken Aluverbund-Platten, die eine weiße, leicht satinierte Oberfläche aufweisen. Möchten Sie lieber eine transparente Platte, entscheiden Sie sich für 5mm starkes Acrylglas. Eine matte, hochweiße Oberfläche bekommen Sie, wenn Sie eine Hartschaumplatte (PVC-Forex) als Praxisschild drucken lassen. Auch diese ist etwa 5mm dick.

Farbigkeit


In der Regel bedrucken Sie Praxisschilder lediglich auf einer Seite (der Vorderseite) und farbig. Im Druckerei-Jargon spricht man in diesem Fall normalerweise von „4/0-farbig Euroskala“. Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass die Euroskala beschreibt, wie viele der Grundfarben des CMYK-Farbmodus verwendet werden, um die endgültigen Farben, die Sie auf Ihr Praxisschild drucken lassen, zu mischen. Die vier Grundfarben dieses Farbmodus sind Cyan (Blau), Magenta (Rot), Yellow (Gelb) und Key (Schwarz). „4/0-farbig Euroskala“ bedeutet, dass für die Vorderseite Kombinationen aus allen vier Grundfarben möglich sind („4“), die Rückseite allerdings nicht bedruckt wird („0“). Natürlich können Sie trotzdem lediglich schwarz/weiß drucken lassen, wenn Sie das wünschen. Generell sollten Sie bei Ihrem Firmenschild praxistypische Farben verwenden – also die aus Ihrem Logo aufgreifen. Das steigert beim Patienten den Wiedererkennungswert.

Weißdruck


Falls Ihr Praxisschild auf farbigen Wänden montiert wird oder falls Sie weiße Schriften und Logos drucken möchten, sollten Sie die Option Weißdruck wählen.
Auf diese Weise werden alle farbigen Flächen Ihrer Vorlage Weiß hinterlegt. Dadurch kommt es zu einer besseren Farbdeckung. Sie können entweder das gesamte Praxisschild mit Weiß hinterlegen oder lediglich die farbigen Flächen. Ansonsten können Sie natürlich auch ohne Weißdruck fortfahren.

Zubehör


Sie haben die Möglichkeit, zusätzliche Abstandshalter mit 12 oder 16 mm Durchmesser für Ihre Schilder zu bestellen. Die Abstandshalter sind aus verchromtem Edelstahl gefertigt und werden durch Löcher im Schild in die Wand geschraubt.

Weitere Informationen finden Sie hier: