TÜV

Welche Formate sind üblich für Wahlplakate?


Grundsätzlich lässt sich zwischen Klein- und Großflächenplakaten unterscheiden. Großflächige Plakate werden meist einige Wochen vor der Wahl auf Sperrholzplatten an öffentlichen Orten, Straßen und Plätzen aufgestellt. Sie sind in der Regel in eine Bundeskampagne des Verbands der Partei integriert und entsprechend hochwertig gestaltet. Zwischendurch werden die circa 2,90 mal 3,70 Meter großen Werbeflächen regelmäßig ausgetauscht.

Die Orts-, Kreis- und Landesverbände stellen meist die kleinflächigen Wahlplakate, die sich eher auf lokale Themen, Veranstaltungshinweise und direkte Kandidaten konzentrieren. Oft werden Sie mit Aufklebern, sogenannten Störern, ergänzt, die zusätzliche Hinweise und aktuelle, kurzfristige Botschaften transportieren können. Wahlplakate drucken die Parteien meist auf Papier in den DIN-Formaten A0, A1 oder A2, um sie anschließend an Pfählen zu befestigen oder auf Plakatträgern mit Standfüßen aus Hartfaser aufzukleben.

Wahlplakate drucken
Formate
Hochformat
Querformat
DIN A3
297 x 420 mm
420 x 297 mm
DIN A2
420 x 594 mm
594 x 420 mm
DIN A2 lang
297 x 840 mm
840 x 297 mm
DIN B2
500 x 707 mm
707 x 500 mm
DIN A1
594 x 841 mm
841 x 594 mm
DIN A1 lang
420 x 1188 mm
1188 x 420 mm
DIN B1
707 x 1000 mm
1000 x 707 mm
DIN A0
841 x 1189 mm
1189 x 841 mm

Welche Wirkung haben Wahlplakate?


Üblicherweise beauftragen die Parteien eine Werbeagentur, die das Wahlplakat erstellt und designt. Sie kennen die werbepsychologischen Hintergründe, die entscheidend dafür sind, ob der Wähler einen positiven Eindruck von der Partei beziehungsweise den Kandidaten bekommt und schließlich an der Urne die „richtige“ Entscheidung trifft. Natürlich spielen dabei noch andere Faktoren wie die grundsätzliche Gesinnung und die Inhalte im Parteiprogramm eine Rolle.

Aber die Wirkung der Werbemittel sollte keinesfalls unterschätzt werden. Denn für viele Bürger stellen Plakate die wichtigste Informationsquelle dar: Sie haben die höchste Reichweite unter allen Werbemitteln im Wahlkampf. Insgesamt erreichen sie Studien zufolge circa 80 bis 90 Prozent der Wahlberechtigten. Besonders aufmerksamkeitsstarke Einzel-Plakate kommen auf eine Reichweite von 30 bis 40 Prozent. Sie werden zudem als nur wenig störend wahrgenommen und erreichen insbesondere auch mobile Wählergruppen und junge, gebildete Menschen mit höherem Nettoeinkommen.

Was gilt es zu beachten, wenn Sie ein Wahlplakat erstellen und drucken lassen möchten?


Wenn Sie ein Wahlplakat erstellen oder es von einem Grafiker beziehungsweise einer Agentur erstellen lassen, gibt es einige wesentliche Punkte, die zu beachten sind, um positive Bewertungen zu erreichen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Klare und positive sowie emotionale Motive, die angenehme Assoziationen beim Betrachter auslösen

  • Kontraste und freundliche, klare Farben

  • Harmonischer Aufbau und deutliche Abgrenzung der einzelnen Motive

  • Konzentration auf wenige Kernaussagen

  • Kurze, verständliche Slogans mit Erinnerungswert

  • Gezielte Lenkung des Blicks des Betrachters

  • Bilder von Menschen wecken Emotionen

  • Deutlich erkennbares Logo und Parteifarben

Überfordern Sie Ihre Zielgruppe nicht mit zu vielen Motiven, Texten und sonstigen Inhalten. Ihre Wahlplakate sollten im besten Fall auch ohne Parteilogo zugeordnet werden können. Das schaffen Sie mit der richtigen Farbauswahl und auf die Kernkompetenzen konzentrierten Inhalten. Warme Farben, glaubwürdige Bilder und verständliche Slogans schaffen Sympathie beim Wähler – umgekehrt können eine kühle Farbgebung, verwirrende bis provokative Texte oder auch der Verzicht auf Bilder eine negative Wirkung erzielen.

Welche Möglichkeiten habe ich, Wahlplakate drucken zu lassen?


Neben der Komposition und Gestaltung Ihrer Wahlplakate spielen natürlich auch die Stärke des Papiers, die Leuchtkraft der Farben – also die Qualität des Drucks insgesamt – eine Rolle. Für die Präsentation der Wahlplakate im Außenbereich empfehlen wir das witterungsbeständige und robuste Affichenpapier mit einer Stärke von 115 g/ /m², das auch für die Nassverklebung geeignet ist. Zudem haben Sie die Wahl zwischen sechs verschiedenen DIN-Formaten, jeweils im Hoch- oder Querformat. Wir drucken Ihre Wahlplakate im 4/0-Euroskala Farbmodus, also als einseitigen Vorderseiten-Druck in den vier Euroskala-Farben Cyan, Yellow, Magenta und Schwarz. Sie können Ihre Wahlplakate ab einer Auflage von 100 bis zu 200.000 Stück bestellen. Mithilfe eines optionalen Proofs, also einer Vorschau auf das Druckergebnis, erhalten Sie zusätzliche Sicherheit. Hier haben Sie die Wahl zwischen:

  • Farb- beziehungsweise Titel-Proof, der das Druckergebnis simuliert, um Farben und Texte zu prüfen.

  • PDF-Proof und Korrekturabzug, mit denen Sie Ihr Wahlplakat nach dem Erstellen Korrektur lesen können; diese bekommen Sie per Post zugeschickt.

Mit der Option „Klimaneutraler Druck“ können Sie zudem entstandene CO2-Emissionen ausgleichen, indem Sie mit uns gemeinsam über einen kleinen Aufpreis ausgewählte Klimaschutzprojekte unterstützen. Wir unterstützen Sie gerne, wenn Sie Ihre Wahlplakate erstellen und drucken lassen möchten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Wahlplakate

Formate:
6 DIN-Formate im Hoch- oder Querformat

Papierarten:
Affichenpapier: 115 g/m²
Bilderdruckpapier matt oder glänzend: 90 bis 300 g/m²  

Veredelung:
UV-Lack, Cellophanierung

Produktion & Lieferung:
Standard, Standard+, Express, Express+

Online-Editor:
  • Eigene Layouts mit Bildern und Texten anlegen
  • PDF-Datei z.B. aus Word oder Powerpoint verwenden
Wahlplakate bestellen

Wahlplakate gestalten

Werbebotschaft im Großformat

Wahlplakate erstellen und drucken: So überzeugen Sie die Wähler


Ob für Bürgerschafts-, Bezirkstags- beziehungsweise Landtagswahlen, Bürgerinitiativen oder gleich für die ganz großen Bundestagswahlen: Wahlplakate vermitteln Wählern im Wahlkampf meist den ersten Eindruck von den Inhalten und Zielen einer Partei oder von Abgeordneten.

Und bekanntlich gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Insbesondere im harten politischen Ringen um die meisten Wählerstimmen kann jedes Detail einer Kampagne einen entscheidenden Unterschied machen. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Sie auf Qualität achten, wenn Sie Ihre Wahlplakate erstellen und drucken lassen.

Was zeigt ein Wahlplakat?


Wahlplakate sind in der Regel ähnlich aufgebaut und beschränken sich auf einige wesentliche Elemente. Gehen Sie davon aus, dass der Betrachter nur einige wenige Sekunden dafür aufbringt, Ihr Plakat zu studieren. Deshalb sollte Ihre Botschaft knackig auf den Punkt gebracht und entsprechend auffällig gestaltet werden. Die Hauptwirkelemente sind meist:

  • Ein Bild von einem Vertreter oder mehreren Vertretern der Partei, die sich zur Wahl stellen

  • Das Parteilogo

  • Ein prägnanter Slogan

  • Informationen zu Veranstaltungen oder Internetverweise