Sommer, Sonne, Marketingerfolg

Sommer, Sonne, Marketingerfolg

Erst Sonnenstrahlen, laue Sommerabende und zahlreiche Outdoor-Aktivitäten locken ins Freie. Ob Grillen am See, Entspannen am Strand oder Abkühlen in der Stadt. Der Sommer ist die Highlight-Saison des Jahres. Doch für manchen Marketing-Verantwortlichen ist sie auch eine kniffelige Situation: Neben dem üblichen Sommerloch mit Urlaubszeit und Abwesenheit von Kunden und Geschäftspartnern ist die Aufmerksamkeit vieler bei Auszeiten am See, Eis und Grillen mit Freunden. Keine Chance also, Marketingbotschaften anzubringen? Ganz im Gegenteil! Wer die positiven Seiten des Sommers aufgreift und die Sommerfreude nutzt, kann seine Werbung zielgenau platzieren und sich so dauerhaft in Erinnerung des Kunden rufen. Wie sich der Erfolg mithilfe von Sonnenschein und Badesee einstellt, veranschaulichen diese Tipps:

1. Sommer-Trends nutzen
Beach-Bars und Sand-Strände locken bei Sonnenschein und warmen Temperaturen viele Besucher an. Das kann die Marketing-Abteilung für sich nutzen und gebrandeten Sommer-Werbeträger kreieren. Dazu eignen sich etwa Beachflags mit Logo oder Motto eines Unternehmens, die den Weg zu einer Liegestuhlwiese führen. Die Liegestühle können ebenfalls mit dem Logo oder Motto des Unternehmens gebrandet sein. Der Vorteil: Sie bieten eine entspannte Atmosphäre und wirken sehr einladend, sodass die Werbewirkung subtil übermittelt wird. Wer keinen kompletten Marketingstand organisieren will, kann seine Botschaft auch mithilfe von Erfrischungen vermitteln. Dazu eignen sich zum Beispiel gebrandete Eisbecher. Die Umwelt muss darunter auch nicht leiden, denn es gibt auch ökologisch abbaubare Pappbecher. Wer beispielsweise auf Outdoorevents Präsenz zeigen will, der kann dies ganz einfach und praktisch mit Faltzelten machen. Individuell bedruckbar sind sie schon von weitem sichtbar und bieten einen praktischen Wetterschutz, sowohl bei Sonnenschein als auch bei Regen. Liegestühle platziert in diesen Zelten bieten eine gute Sitzgelegenheit für jedermann und so lässt sich eine ruhige und angenehme Atmosphäre schaffen in der man sich persönlich gut unterhalten und austauschen kann.

2. Die Urlaubssaison in die Marketingstrategie einbauen
Personalisierte Werbegeschenke kommen nicht nur in der Sommerzeit bei Geschäftskontakten gut an. Doch gerade zu dieser Zeit können sich Firmen so von Mitbewerbern abheben, die jetzt keine Werbemaßnahmen ergreifen. Zum Beispiel mit personalisierten Notizbüchern, die sich als Reisetagebüchern nutzen lassen, oder durch eine Grußkarte mit einem kleinen Gutschein für Kunden und Partner, die nicht in den Urlaub fahren. Diese Marketing-Maßnahmen bleiben bei bestehenden und potentiellen Kunden lange im Gedächtnis und lassen die Firma in einem positiven Licht dastehen.

Das Thema Urlaub sollten Marketing-Verantwortliche insgesamt im Kopf behalten: Es lohnt sich etwa am Ende der Sommerferienzeit einen Newsletter mit den wichtigsten Neuigkeiten der letzten Wochen zu verschicken, um Kunden und Partner nach ihrem Sommerurlaub schnell wieder auf den aktuellen Stand zu bringen. Natürlich trifft man seine Kunden in der Sommerzeit auch verstärkt im Freien an. Klassisch funktioniert das etwa durch Plakate und Flyer, die an prominenten Plätzen hängen. Doch es geht auch ausgefallener: z.B. mit einer Guerilla-Aktion mit sommerlichen Aufklebern. Diese fallen sofort ins Auge und bleiben im Gedächtnis. Oder durch Sonderaktionen wie einem Mittagessen im Grünen mit einer speziellen Sommer-Speisekarten mit leichten Speisen und erfrischenden Getränken.

3. Das richtige Produkt für jede Jahreszeit
Während der schönsten Zeit des Jahrs kreisen die Gedanken um Sonne, Strand und Meer. Für Marketingverantwortliche macht es dementsprechend Sinn den Fokus auf Produkte zu legen, die das Lebensgefühl des Sommers einfangen können und den Kunden ein positives Gefühl vermitteln. Subtile Werbemaßnahmen, die mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten kombiniert werden, versprechen den größten Erfolg. Sie bieten nicht nur dem eignen Unternehmen einen Mehrwert, sondern ebenso der angesprochenen Zielgruppe und sorgen auf diese Weise für eine Win-Win-Situation auf beiden Seiten. Marketinginstrumente, die mit Entspannung, Ruhe und Erholung assoziiert werden eigen sich hierfür besonders gut. Prädestiniert sind Produkte wie Liegestühle, die das Urlaubsgefühl verstärken. Ob am Meer, an der Promenade oder auf der Dachterrasse, Liegestühle sorgen in jeder Situation für einen erfreulichen Blickfang und laden stets zum Verweilen ein. Wer die Seele bei einem eiskalten Cocktail im Liegestuhl mit Getränkehalter und Armlehne baumeln lässt, nimmt vielleicht nicht bewusst die Werbewirkung des Produktes wahr, verknüpft jedoch unterbewusst ihr Unternehmen mit wunderbaren Erinnerungen und positiven Gefühlen. Diese Erinnerungen bleiben langfristig erhalten und sorgen für eine nachhaltige Werbewirkung ihres Unternehmens weit über den Sommer hinaus.

Weitere Artikel der Kategorie

Kleine Geschenke erhalten die Kundentreue

Egal ob auf Messen, am Ende eines erfolgreichen Meetings, zum Geburtstag oder einfach so – Kunden und Mitarbeiter freuen sich über kleine Geschenke oder Give-aways. Mithilfe von Untersuchungen konnte herausgefunden… Weiterlesen