Grußkarten mit persönlicher Botschaft erstellen

10 Tipps für die richtige Grußkartengestaltung

Sie möchten Ihren Kunden Grüße hinterlassen und langfristig im Gedächtnis bleiben? Persönliche Botschaften sind in Form einer Grußkarte ein Highlight im Alltag. Mit der Haptik schaffen Sie im Gegensatz zur klassischen E-Mail Emotionalität und Bindung. Wussten Sie, dass in Deutschland die erste Grußkarte 1493 versendet wurde?

Trotz der heutigen Dominanz von elektronischen Kommunikationsmitteln ist die Grußkarte von großer Bedeutung. Online-Kommunikation ist zwar schnell, lässt sich sehr gut personalisieren und fast überall einsetzen, sie ist aber auch flüchtig. Grußkarten gehen keineswegs unter, da sie in den Händen gehalten werden können. Viele Kunden platzieren Ihre Grußkarten im Büro auf dem Schreibtisch oder an der Pinnwand. Individuell gestaltete Karten bereiten Ihren Empfängern Freude und bewirken einen bleibenden Eindruck.

Grußkarten eignen sich perfekt für besondere Anlässe, sei es für Firmenereignisse oder familiäre Anlässe. Damit die Grußkarte an die Pinnwand gepinnt oder auf dem Schreibtisch aufgestellt wird, sollten Sie für den Betrachter eine aussagekräftige Grafik oder ein anschauliches Foto integrieren. Sie haben bei CEWE-PRINT.de die Möglichkeit, die Grußkarten in unserem Online-Editor individuell zu gestalten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Zusätzlich stehen Ihnen Druckvorlagen von Adobe Illustrator, InDesign und als PDF kostenlos zur Verfügung. Lassen Sie sich von unseren Gestaltungsmustern inspirieren.

Was Sie beachten sollten:

1. Individualisierung: Stimmen Sie Ihre Grüße auf die jeweilige Zielgruppe ab, damit der Adressat sich direkt angesprochen fühlt. Somit schaffen Sie eine persönliche Ebene.

2. Ein gutes Gefühl schaffen: Je außergewöhnlicher die Haptik der Grußkarte, desto einprägsamer ist sie. Veredelungseffekte wie UV-Lack und Cellophanierung, heben die Grußkarte optisch, wie auch haptisch hervor.

3. Inhalte bewusst wählen: Der Leser sollte auf den ersten Blick verstehen, welchen Zweck die Grußkarte erfüllt und von wem die Grußkarte kommt. Hier sind die relevanten W-Fragen (Was, Wer, Wie, Wo, Warum, Wann) ausschlaggebend.

4. Passende Typografie: Gut lesbare Schriftarten und angemessene Schriftgrößen sind Grundvoraussetzung. Klare minimalistische Typografien vermitteln Informationen auf den ersten Blick und sind gut lesbar. Geschwungene Typografien unterstreichen romantische und verspielte Anlässe.

5. Kontrast: In der Gestaltung sind auch die Kontraste nicht außer Acht zu lassen: Ob eckig oder rund, klein oder groß, farbig oder schwarz/weiß, hell oder dunkel, warm oder kalt, Qualität oder Quantität oder auch der Komplementärkontrast. Es gibt eine Menge Kontraste, die eingesetzt werden können. Jeder Kontrast erzeugt eine bestimmte Wirkung.

6. Format und Größe: Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Mit einer besonderen Größe fallen Sie auf. DIN A5 lang mit der 10,5 x 29,7 cm ist zum Beispiel ein wirkungsvolles Format.

7. Gute Qualität der Bilder oder Grafiken: Bilder oder Grafiken sagen mehr als tausend Worte. Hierbei ist es wichtig, dass eine ausreichende Qualität der Dateien gegeben ist. 300 dpi (dots per inch = Punkte pro Zoll) sollte Ihr Bild oder Ihre Grafik haben. Bei geringer Auflösung werden Bilder in der Regel unscharf abgebildet und erzielen nicht den gewünschten Effekt.

8. Farbgebung: Achten Sie darauf, dass die Farben der Grußkarte mit Ihrem Logo harmonieren. Berücksichtigen Sie auch, was Sie mit dieser Karte bewirken möchten. Zum Beispiel wird ein helles Blau mit Treue assoziiert und kann die Kundenbindung unterstreichen.

9. Weniger ist mehr: In einigen Fällen ist weniger eben mehr. Die Grafik und der Text sollte die Grußkarte nicht überladen und so den Blick auf das Wesentliche erschweren.

10. Verarbeitung: Exklusive Kunden – exklusive Effekte. Mit einer Veredelung können Sie Ihre Grußkarten optisch und haptisch unterstreichen. Geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, etwas Besonderes zu sein.

Tipp zum Online-Editor: Kalkulieren Sie vorerst Ihre Grußkarte und klicken Sie dann auf „Online gestalten“. Dadurch gestalten Sie Ihre Grußkarte direkt in der richtigen Größe und im passenden Format.

Weitere Artikel der Kategorie

Abseits des Altbekannten

5 Tipps für außergewöhnliche Kalendergestaltung Kalender sind eines der am häufigsten genutzten Marketing-Tools – und das zurecht. Sind sie doch die perfekte Symbiose aus praktischem Nutzen für den Kunden und… Weiterlesen