TÜV

Bachelorarbeit

Formate:
4 DIN Formate im Hoch- und Querformat, 2 quadratische Formate

Papierarten:
Offsetpapier: 80 bis 100 g/m²
Bilderdruckpapier: 90 bis 170 g/m²

Farbigkeiten:
1/1 farbig Schwarz, 4/4 farbig Euroskala

Veredelung:
UV-Lack glänzend & matt
Cellophanierung glänzend & matt

ab 100 Stück bestellen 1-99 Stück bestellen

Bachelorarbeit drucken und binden

Ihre perfekte Bindung für umfangreiche Seiten
Bachelorarbeit in verschiedenen Varianten

Den Abschluss in die Tasche stecken


Mit der Abgabe der Bachelorarbeit endet für Studenten ein wichtiges Lebenskapitel. Mehrere Jahre Studium, unzählige Seminare und Prüfungen, eine Zeit voller neuer Freunde, wertvoller Lektionen, aber auch Stress geht zu Ende. Bis Studenten ihre Bachelorarbeit drucken und binden lassen, vergehen mehrere Monate mit der Themensuche, Recherche, Lese-, Forschungs- und viel Schreibarbeit. Die erste große wissenschaftliche Abhandlung hat in der Regel einen Umfang von rund 50 bis 100 Seiten, die eine dem Aufwand entsprechende Optik verdienen.

Denn: Wenn alle Bücher gewälzt, sämtliche Nächte um die Ohren geschlagen und die Erkenntnisse zu Papier gebracht wurden, ist nicht etwa Schluss. Damit die große Abschluss-Party stattfinden kann, will die Bachelorarbeit in eine ansprechende Form gebracht werden. Denn der erste Eindruck ist nicht zu unterschätzen – auch bei der Aufmachung von wissenschaftlichen Arbeiten. Wenn Format, Umschlag oder Bindung die nötige Qualität vermissen lassen, hinterlässt das unter Umständen einen schlechten Eindruck beim Professor. Umgekehrt kann ein exklusiver, möglicherweise besonders originell gestalteter Einband zusätzliches Interesse beim Betrachter hervorrufen – was sich vielleicht positiv auf die Betrachtung der ganzen Arbeit niederschlägt.

Noch mehr Bachelorarbeiten mit Klebebindung, die sie gestalten können.

Wichtige Fragen, bevor Sie Ihre Bachelorarbeit binden lassen


  • Wie viel Gestaltungsspielraum geben mir die Richtlinien der Hochschule?

  • Wie möchte ich meine Bachelorarbeit binden?

  • Wie möchte ich das Cover gestalten: Klassisch oder lieber ausgefallen?

  • Welche Papierstärke ist die richtige, damit meine Arbeit einen hochwertigen Eindruck macht?

  • Möchte ich die Seiten einseitig oder beidseitig bedrucken?

  • Wie viel Zeit sollte ich für das Drucken der Bachelorarbeit einplanen?

Die perfekte Bindung: Hardcover oder Softcover?


Beim Druck von Bachelorarbeiten sind drei Formate der Bindung üblich: Hardcover, Softcover mit Klebebindung und die Spiralbindung, auch genannt Wire-O-Bindung. Das Hardcover wie bei einem Buchumschlag macht zwar einen sehr anspruchsvollen und exklusiven Eindruck. Es ist aber bei wissenschaftlichen Arbeiten, die nicht zur Veröffentlichung bestimmt sind, nicht üblich. Das klassische Format, das sich für das Binden von Bachelorarbeiten eingebürgert hat, ist ein Softcover mit Klebebindung.

Die hochwertige PUR-Klebebindung (PUR steht für Polyurethan) ist robust und reißfest. 40 bis 400 Seiten lassen sich damit kompakt und dauerhaft zusammenhalten. Die Klebebindung hat eine offiziellere Optik als die Spiralbindung. Sie ist dennoch flexibel in der Handhabung, schnell in der Herstellung und günstiger im Druck im Vergleich zum Hardcover.



Vorteile Nachteile

Hardcover

stabiler und langlebiger Einband

Längere Herstellungsdauer


exklusives Erscheinungsbild

Höhere Kosten


Stilvolle Prägung

Höheres Gewicht

Softcover mit Klebebindung

Schnelle Herstellung

Einfachere Optik


Geringe Kosten

Weniger stabil als Hardcover


Flexibel in der Handhabung

;Weniger langlebig als Hardcover

Spiralbindung

 Flexibler Einband für unterwegs

Einfachste Variante bei Abschlussarbeiten



Umschlagen ohne Mittelfalz

Für eher geringeren Seitenumfang geeignet



Das Cover: Klassisch oder kreativ?


Auch beim Design des Umschlags ist auf die Richtlinien zur Gestaltung von Bachelorarbeiten der jeweiligen Hochschule zu achten. Wenn diese die Kreativität bei der Titelseite nicht einschränken, dann können Studenten ihrer Bachelorarbeit hier ihre ganz persönliche Note geben. Das Cover kann entweder klassisch einfarbig mit Titel und gegebenenfalls Prägung (beim Hardcover) oder auch kreativer mit Bildern oder Grafiken (beim Softcover) gestaltet werden. Je nach Thema, Autor und Fach bietet sich das eine mehr an als das andere. Wichtig ist nur, dass die Titelseite seriös und wissenschaftlich bleibt, nicht überladen wirkt und die Gestaltung auch dem Thema entsprechend angelegt ist.

Das richtige Papier: Dick oder dünn? Matt oder glänzend?


Wenn Sie eine Bachelorarbeit drucken lassen möchten, stellt sich auch die Frage nach dem richtigen Papier. Wie stark soll es sein, soll es glänzen oder eher schlicht matt sein? Grundsätzlich empfiehlt es sich, bei reinen Textarbeiten ein mattes Papier zu verwenden. Wenn viele Abbildungen, Grafiken und Bilder verwendet werden, bietet sich ein glänzendes Papier an, das die Farben gut zur Geltung bringt. Aber nicht nur die Optik, sondern auch die Haptik spielt für den Gesamteindruck des Prüfers eine Rolle. Je dicker das Papier, desto hochwertiger erscheint die Arbeit. Für Inhalt und Umschlag stehen Papierstärken von 80 bis 100 g/m², bei Bilderdruckpapier zwischen 90 und 250 g/m² zur Verfügung. Auf ein schlichtes Papier mit 80 g/m² sollte bei so offiziellen und wichtigen Dokumenten wie Bachelorarbeiten verzichtet werden, Papierstärken von 100 bis 120 g/² bringen deutlich mehr Werthaltigkeit zum Ausdruck.

Abschlussarbeit ein- oder beidseitig bedrucken?


Beim Drucken von Abschlussarbeiten, wie Masterarbeiten und Doktorarbeiten ist es üblich, dass die Seiten nur einseitig im Format DIN A4 bedruckt sind. Auch hier sollten Sie sich in den Richtlinien Ihrer Hochschule erkundigen, ob ein beidseitiger Druck erlaubt ist. Insbesondere bei umfangreichen Arbeiten ab 100 Seiten kann es sinnvoll und praktisch sein, Vorder- und Rückseite zu bedrucken.

Wie viel Zeit sollte ich für den Druck der Bachelorarbeit einplanen?


In der Endphase des Studiums kann es unter Umständen stressig und die Zeit knapp werden für den Druck der Bachelorarbeit. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie Ihre Abschlussarbeit spätestens zwei Wochen vor dem Abgabetermin fertigstellen. Bitten Sie dann eine oder mehrere Personen um unabhängige Meinungen. Lassen Sie Ihre Arbeit Korrektur lesen, sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch und die Rechtschreibung betreffend. Die anschließenden Änderungen können noch einmal ein paar Tage Überarbeitungszeit in Anspruch nehmen. Der Druck geht dann normalerweise ganz schnell. Überwiegend kommen mit dem Standardversand die bestellten Printprodukte nach Ablauf eines Arbeitstages beim Empfänger an. Hinzu kommt eine Fertigungsdauer von vier bis sieben Arbeitstagen. Zusätzliche Produktions- und Versandoptionen garantieren Ihnen auch schnellere Lieferungen, falls Sie mit Ihrer Bachelorarbeit doch in Zeitdruck geraten.

Weitere Informationen finden Sie auf: